• olafinavan

Hummus on the road

Aktualisiert: Juli 30

Ihr möchtet gerne Hummus machen, wisst aber nicht wie? Hier zeige ich euch eine von vielen Möglichkeiten, wie ihr aus getrockneten Kichererbsen ein köstliches, leicht körniges Hummus herstellt, da ihr dafür keinen Hochleistungsmixer benötigt, lediglich einen Handmixer. Und wenn solcher nicht verfügbar ist, dann gehts auch mit der Gabel :)



Hier in Griechenland, sowie in allen anderen Mittelmeerländern auch, bekommt man die getrockneten Kichererbsen in Massen hinterher geworfen. Leider habe ich hier noch keine Kichererbsen in Dosen gefunden, daher beinhaltet das Rezept auch das Einweichen und Kochen der Kichererbsen.

Grundzutaten:

250gr. getrocknete Kichererbsen (gr. revíthia)

2-3 EL natives Olivenöl (gr. elaiólado)

Saft einer halben Zitrone (gr. xymo lemoniou)

2-3 EL Wasser (gr. nero)

1-2 Zehen Knoblauch (gr. skordo)

2-3 EL Tahini (Sesampaste fein)

Salz und Pfeffer (gr. alati + pipéri)

Prise Kumin, oder gemahlener Kreuzkümmel (gr. kymino)

Paprikapulver (píperies)


Die Mengenangaben hängen mit dem Geschmacksempfinden ab. Daher eher sparsam mit dem Kumin umgehen!

Wenn man in einem Bus reist, dann ist der vorhandene Platz sowieso immer Mangelware, um eine super ausgestattete Küche mitzuführen. Und wenn man nur ein kleines Solarpanel hat, oder im Winter die Sonne wenig scheint, dann müssen wir auch mit dem Strom haushalten. Einen Hochleistungsmixer mitführen, können nur die wenigsten Vanlifer. Die haben aber zuvor viel Geld in Batterie, Solarpanel und Laderegler gesteckt, wir jedoch noch nicht. Deshalb habe ich mir eine Methode zur Hummusherstellung, ohne Stab-, oder Standmixer einfallen lassen.


Erster Schritt:

Gut Ding will Weile haben, dies gilt für so Vieles in dieser Welt. Und jede/r von uns möchte Gerichte verspeisen, welche mit Zeit, Liebe und Geduld zubereitet worden sind. Die schmecken doch einfach am Besten.

Was, du hast keine Zeit zu Kochen? Was machst du denn bitte im Vanlife? Wird Zeit deine Prioritäten zu überprüfen ;)

Ach Spaß beiseite, es ist ja allgemein bekannt, dass Hülsenfrüchte zuerst eingelegt werden müssen, um den für uns nicht so gesunden Phytingehalt abzubauen. Dies kann am Besten über Nacht passieren, je länger desto besser. Da die nachhergehende Kochzeit in direktem Zusammenhang steht. Sprich, einen Tag vorher, ein Schüsselchen mit Kichererbsen halbvoll füllen, doppelte Menge Wasser nachfüllen, die Kichererbsen quellen sicher um mindestens das Doppelte auf. Am nächsten Tag das Quellwasser unbedingt wegschütten.


Zweiter Schritt:

Die gequellten Kichererbesen ohne Salz etwa 45min kochen. Währenddessen den entstehenden Schaum mit einem Löffel abschöpfen. Mit der Messerspitze kann man dann testen, ob sie schon gar sind. Das Kochwasser ebenfalls wegschütten.

Tipp: wer Probleme mit der Kochdauer hat, kann dem Kochwasser ein bisschen Natron (Natriumbicarbonat, Soda) zufügen, dies lässt die Erbsen weicher werden.


Mixer:

Den Handmixer einen Drittel voll mit den noch warmen Erbsen füllen, die restlichen Zutaten hinzugeben und gut mixen. Auf dem Bild ist ein Handmixer ersichtlich, die finde ich super praktisch, da sie viele Funktionen erfüllen.



Wenn das Hummus nach dem Mixen immer noch zu bröckelig ist, kann problemlos noch ein Schluck Wasser/Olivenöl hinzugegeben und nochmals gemixt werden.

Sollte jedoch das Kumin/Kreuzkümmel fehlen; dies ist ein essentielles Gewürz, das den mediteranen Geschmack ausmacht, daher unbedingt mitverarbeiten!


Anrichten:

So wenn das Hummus nun soweit ist, kann es zum sofortigen Verzehr auf einer flachen Schale angerichtet werden, mit dem Löffel spiralförmige Spuren einarbeiten und mit Olivenöl betreufeln. Meistens aber gebe ich es in eine Aufbewahrungsform, sodass ich es dann auch in die Kühlbox geben kann.


Desweiteren kann dann dieses Hummusrezept beliebig mit weiteren Zutaten, wie Harrissa, Tomatenmark, Chilli, Kräuter und vielem mehr erweitert werden!

Zusatzinfo:

Um eine vollwertige pflanzliche Ernährung gewährleisten zu können, ist der Verzehr von Hülsenfrüchte essentiell. Und sie bieten ein breites Spektrum an Variation, die zu den unterschiedlichsten Gerichten zubereitet werden können, ein Multitalent also! Zu den Hülsenfrüchten zählen u. a.:

  • Kichererbsen

  • Bohnen

  • Sojabohnen

  • Linsen

  • Erbsen

  • Erdnüsse

  • Lupinen

Sie sind ein grundlegendes Element der Ernährung, in dem sie ein großer Lieferant an Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen darstellen.

  • Grey Instagram Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Facebook Icon

© 2020 by Olaf in a Van.

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis